Brustverkleinerung / Bruststraffung

Die Brust einer Verkleinerung/Straffung unterziehen

Manche Menschen suchen nach Wegen, eine übermäßig große Brust durch Verkleinerung „tragbarer“ zu machen

Eine übermäßig große Brust ist ein ebenso großes Problem wie eine zu kleine Brust. Bei einer Brustverkleinerungsoperation wird das Drüsen- und Fettgewebe auf das gewünschte Maß reduziert und neu geformt. Bei der Bruststraffung ist die Schnittführung die gleiche wie bei der Operation, um eine Brust einer Verkleinerung zu unterziehen. Ein Schnitt wird um die Brustwarze und senkrecht zur Brustfalte durchgeführt. In der Regel lässt sich ein zusätzlicher Brustfaltenschnitt bei großen Brüsten nicht umgehen. Die Angst vor auffälligen Narben ist meist unbegründet, da diese im Verlauf des ersten Jahres verblassen und ausglätten.

Die Bruststraffung

Generell ist der Anlass für eine Bruststraffung die Unzufriedenheit mit der Gestalt der Brust. Mit dem Alter erschlafft das Bindegewebe, und die ganze Brust sinkt nach unten. Damit verschwindet das jugendliche Erscheinungsbild, das unterbewusst mit einem festen Busen verbunden wird. Um diesen Eindruck wieder herzustellen, sind diese Frauen auf der Suche nach einem seriösen Anbieter für eine Mastopexie, besser bekannt als Bruststraffung. Damit sollen die Zeichen der Zeit retuschiert werden – und das Selbstgefühl gesteigert. Die großen Narben, die früher unvermeidlich waren, gehören heute der Vergangenheit an.

Die Bruststraffung, wie wir sie in Karlsruhe durchführen

Bei einer operativen Brustverkleinerung und auch Bruststraffung, so wie wir es in Karlsruhe machen, wird die Brustdrüse vorsichtig vom Brustmuskel abgehoben und die Verkleinerung vollzogen. Durch Vorgehensweisen und Techniken auf dem aktuellen Stand der Medizin kann die Narbenbildung minimiert werden.

Der geschätzte Zeitaufwand für Sie:

  • Klinikaufenthalt:     bis zu zwei Tage in der Klinik
  • Arbeitsfähigkeit:     in der Regel nach zwei bis vier Wochen
  • Sportfähigkeit:        in der Regel nach sechs bis acht Wochen
  • Anästhesieform:     bevorzugt Vollnarkose

Weitere Informationen zur Brustverkleinerung bei uns in Karlsruhe

Damit sich Wundwasser und gegebenenfalls Blut nicht im Gewebe anlagern, werden Drainagen gelegt. Gegebenenfalls ist nach der Brustverkleinerung in unserer Klinik in Karlsruhe ein formender BH zu tragen, um sowohl den Heilungsprozess zu unterstützen wie die Narbenbildung zu verringern.

Wir achten darauf, dass:

  • Sie möglichst die Brustform und Brustgröße erhalten, die Sie sich vorstellen
  • Die Narbenbildung durch Methoden während und Maßnahmen nach der Operation so gering und unauffällig wie möglich gehalten wird
  • Sie sich so schnell wie möglich erholen und Ihr normales Leben fortführen können